DIE DIAKONIESTIFTUNG OSNABRÜCK BEDANKT SICH AUSDRÜCKLICH BEI ALLEN SPONSOREN FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG !

„Das Vermögen der Diakoniestiftung ist das Vermögen etwas zu bewegen...“

Laufen für Integration und Begegnung


Zum Flüchtlingsproblem sagte Angela Merkel 2015 den umstrittenen Satz: „Wir schaffen das“.

Viele Menschen in Deutschland und auch in der Region Osnabrück sind schon langem dabei und machen daraus ein „So schaffen wir das“. Wie schaffen wir das? Durch Begegnung und Integration.


Begegnung baut Vorurteile ab und schafft Vertrauen, Integration ermöglicht friedliches Zusammenleben und bereichert die Gesellschaft.Begegnung und Integration sind die Hauptziele des Café Mandela, der neuen Anlaufstelle der Diakonie für Geflüchtete und Einheimische am Rosenplatz.


Die Gipfelstürmer laufen 2017 für das Café Mandela, das am 1. März 2016 eröffnet wurde. Täglich kommen um die 50 geflüchtete Menschen, um sich hier Rat und Unterstützung zu holen. Die Hilfeangebote reichen vom Spracherwerb, der Job- und Wohnungsvermittlung bis zur Beratung in allen wichtigen Lebensfragen. Sozialarbeiter und Ehrenamtliche kümmern sich um jeden Einzelnen und sorgen für Gastfreundschaft, Akzeptanz und Toleranz. Willkommen ist jeder, gleich welcher Nationalität, Hautfarbe, Religion oder Kultur.


Das Café Mandela ist ein Ort, an dem Geflüchtete und Einheimische sich kennen lernen und schätzen lernen können. Die Einrichtung des Diakonischen Werkes wird finanziell unterstützt von den Evangelischen Stiftungen und Osnabrücker Unternehmen. Mit dem Gipfelsturm 2017 sollen die nötigen Mittel erlaufen werden, um das Café Mandela täglich noch länger öffnen zu können.






Nach und nach folgen auf dieser Webseite die wichtigsten Infos zum 7. Osnabrücker Gipfelsturm 2017...

Wir bitten noch um ein wenig Geduld...



Herzlichen Dank...


Die Diakoniestiftung Osnabrück und das Organisationsteam gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihre tollen Laufleistungen, gratulieren den Siegerinnnen und Siegern und bedanken sich für die tolle Unterstützung und Atmosphäre beim diesjährigen Osnabrücker Gipfelsturm. Der Dank richtet sich natürlich auch an die Sponsoren und allen Helferinnen und Helfern im Hintergrund:

die Stadt Osnabrück, Polizei, Feuerwehr, Johanniter, Streckenposten des Gymnasiums Wüste, Ratskapelle, ELROND, BKE - Selbsthilfe, Shuttlebus-team, Bahnhofsmission, Waffelbäckerinnen, Presse - NOZ, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DIOS, etc.


Ohne sie wäre dieser Lauf für den guten Zweck nicht realisierbar...


Herzlichen Dank.

Auf dem Treppchen 2016:


Platz 1: Abdulmajeed Abdallah in 37:53,9 und Sandra Lüring in 40:39,0 (neuer Rekord),

Platz 2: Axel Keil in 38:26,2 und Christin Kulgemeyer in 43:57,0

Platz 3: Elmar Remus in 39:04,5 und Corinna Tappe in 48:39,3

Marco Alberts hat ein Video vom Start des 6. Osnabrücker Gipfelsturms erstellt - zu sehen auf youtube und hier...

Hier das „youtube“ - video.


Vielen Dank Marco!

...so lief es 2016

am

29. April 2017


Start um 11.00 Uhr.

7.

Osnabrücker

   Gipfelsturm